Rückblick auf ein Jahrzehnt

Rückblick auf ein Jahrzehnt
pixabay/VSCO

31. Dezember 2019 - Zeit zurückzublicken. Nicht nur auf das vergangene Jahr, sondern auch auf das vergangene Jahrzehnt. Im Rückblick erscheint es mir, als seien die Jahre geradezu an mir vorbeigerannt, dabei ist soviel passiert: Ich habe mein Studium beendet, mein Berufsziel gefunden und arbeite in meinem Wunschberuf. Habe mit dem Bloggen angefangen und somit zurückgefunden zu meiner großen Liebe zu Büchern. Und bin der Liebe meines Lebens begegnet. Im vergangenen Jahrzehnt habe ich neue Orte und Länder entdeckt, bin von Zuhause ausgezogen und habe gelernt auf eigenen Beinen zu stehen. 

Aber es war auch ein Jahrzehnt der Rückschläge, der Verluste und der Ängste. Alte Freunde sind nicht mehr Teil meines Lebens, neue Freunde sind gekommen, gegangen und geblieben. Kein anderes Jahrzehnt hat mich so sehr geprägt wie die 2010er - in ihnen bin ich erwachsen geworden, bin der Mensch, der zu sein ich bestimmt war und dankbar für alles, was ich in den vergangenen Jahren erleben durfte - im Guten wie im Schlechten. Nie war ich mehr ich selbst als heute. 

Was die Zwanziger Jahre bringen werden? Wer weiß das schon. Natürlich habe ich Pläne und Vorsätze für 2020, aber auch darüber hinaus. Einen Fünf- und einen Zehn-Jahres-Plan. Aber eigentlich lässt sich das Leben doch nur sehr begrenzt planen und was heute noch so sicher erscheint, ist morgen schon nicht mehr existent. Ich bleibe offen für alles, was noch kommen mag und neugierig auf die nächsten zehn Jahre und halte es ansonsten mit Bertolt Brecht: 

Ja, renn nur nach dem Glück,
doch renne nicht zu sehr,
denn alle rennen nach dem Glück,
das Glück rennt hinterher.