End of the year - Book Tag 2019

(c) Pixabay/VSCO

Schon wieder ist das Jahr fast vorbei - heute ist der erste Advent, Weihnachten steht vor der Tür. In dieser Zeit blickt man auf das Jahr zurück: Was war gut, was weniger, was ist alles passiert? Zeit also, auch auf das Lesejahr 2019 zurückzuschauen. 

1. Gibt es Bücher, die du in diesem Jahr begonnen hast und nicht beendet hast?
Ja, unter anderem Der Name des Windes von Patrick Rothfuss. Obwohl mir die Geschichte sehr gut gefällt, habe ich es bisher nicht beendet. Einen wirklichen Grund gibt es dafür nicht. Gerne möchte ich es im neuen Jahr endlich beenden.

2. Hast du ein Buch, dass dich direkt in diese besondere Stimmung zum Jahresende versetzt?
Nein, eigentlich nicht. Ich lese gerne eine weihnachtliche Geschichte - sei es nun etwas klassisches wie die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens oder, wie in diesem Jahr, etwas Romantisches. Sehr passend finde ich auch die ersten Harry Potter-Bände. Besonders die Beschreibungen von Weihnachten und Halloween versetzen einen in die richtige Stimmung zum Jahresausklang. 

3. Auf welche Neuerscheinung in diesem Jahr wartest du noch?
Besonders freue ich mich im Dezember auf Der Schrei des Raben von Ed McDonald, nachdem mir der erste Band bereits sehr gut gefallen hat. (Hier geht es zur Rezension.) Außerdem freue ich mich auf Strange the Dreamer. Ein Traum von Liebe. Teil 2 von Laini Taylor und Das wandelnde Schloss von Diana Wynne Jones. 

4. Welche drei Bücher möchtest du noch lesen, bevor das Jahr vorbei ist?
Ich möchte in der Hexer-Reihe von Andrzej Sapkowski weiter vorankommen und außerdem Der Untergang der Könige von Jenn Lyons beenden. 

5. Gibt es ein Buch, von dem du denkst, dass es dich noch vollauf begeistern und dein Jahreshighlight 2019 werden könnte?
Das denke ich ehrlich gesagt nicht. Mein absolutes Highlight 2019 ist die Red Rising-Saga von Pierce Brown. Ich bezweifle, dass von den Büchern, die ich im Dezember noch lesen oder zumindest beginnen möchte, eines allein so gut sein wird, wie diese Reihe. 

6. Hast du schon Lesepläne für 2020?
Ja, besonders mit Blick auf Bookstagram. Ich möchte mich künftig weniger abhängig von Neuerscheinungen machen und, damit einhergehend, auch weniger Rezensionsexemplare anfragen. Gleich zu Beginn des neuen Jahres werde ich, gemeinsam mit zwei Bloggerkolleginnen, J.R.R. Tolkiens Hobbit und Der Herr der Ringe re-readen - der perfekte Start in meine neuen Vorsätze. Denn leider fehlt mir aktuell immer die Zeit meine Lieblinge wiederzuentdecken.